Spreizfuß verstehen und lindern: Die 7 effektivsten Übungen



Spreizfuß als Folge einer Verletzung oder Erkrankung



Vorangehende Verletzung oder (genetisch bedingte) Grunderkrankungen können ebenfalls zu einem Spreizfuß oder Senk-Spreizfuß führen. Dazu gehören:
  • Rheuma
  • geschwächte Bänderstrukturen
  • Knochenerkrankungen (z. Bsp. Knochennekrose)
  • Verletzungen oder Traumata des Fußes und anliegender Bänder und Sehnen
  • Lähmungen durch ein geschädigtes Nervensystem
  • ein Hohlfuß  
 
Du bist Dir nicht sicher, ob bei Dir ein Hohlfuß vorliegt. Dann kannst Du alles zu diesem Thema in unserem Hohlfuß-Artikel nachlesen, wo Du auch passende Hohlfuß-Übungen findest.


Warum Übergewicht und falsche Schuhe ebenfalls zu einem Spreizfuß führen

Neben genannten Vorerkrankungen und Verletzungen, zählen zu den weiteren Ursachen für einen Spreizfuß oder einen Senk-Spreizfuß die Lebensumstände der Patienten. Starkes Übergewicht ist eine, vor allem über lange Zeiträume gesehen, extreme Belastung für die Füße. Das gesamte Körpergewicht wird von Deinen Füßen getragen und Du überforderst mit den überschüssigen Kilos Deine Bänder, die zusehends unelastischer werden. Ebenfalls kann es zu Verkrümmungen den intrinsischen Fußmuskulatur führen, was wiederum einen Spreizfuß begünstigt.


Die falschen Schuhe begünstigen einen Spreizfuß

Auch das falsche Schuhwerk, seien es High Heels, Pumps, zu enge oder zu kleine Schuhe, kann vor allem bei häufigen Tragen zu einer Fehlbelastung der Füße führen. Das heißt, dass die veränderte Belastung sich stark auf die Gelenke und Zehen auswirkt und zu Folgeschäden führt. Kapseln und Gelenke erfahren einen Verschleiß und können über die Zeit leichter reißen. Meist geht damit eine Fehlstellung der Kleinzehe einher.

Schuhe bei einem Spreizfuß


%
Daisy Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Ella Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Emma Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Gloria Flex Halluxschuh

156,00 €* 195,00 €* (20% gespart)
%
Grace Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Kate Bequemschuh

151,20 €* 189,00 €* (20% gespart)

Spreizfuß-Symptome



Der Spreizfuß ist die Fußfehlstellung, die am häufigsten zu Schmerzen führt, meisten im Bereich der mittleren Zehen und der Fußunterseite (Metatarsalgie). Schmerzen bei jedem Schritt und Qualen beim Abrollen des Fußes sind die Folge. Engt der Schuh die Zehen vorne ein, werden diese Schmerzen noch verstärkt. 

Welche Folgen ein Spreizfuß für Dich haben kann:

  • Vorfußschmerzen im Bereich der Mittelfußköpfchen. Typisch dabei ist die Schonhaltung zur Entlastung über außen, welche man an den seitliche abgelaufenen Schuhen gut erkennen kann.
  • Metatarsalgie: bei fortgeschrittenem Spreizfuß kommt es oft zu starken Mittelfußschmerzen.
  • Hornhaut- und Schwielenbildung unter den Zehenköpfchen.
  • Rückbildung des Fußballenfettpolsters durch zunehmende Belastung.
  • Schnellere Ermündung der Füße durch Fehlbelastung, einhergehend mit starken Schmerzen, Kribbeln, Taubheitsgefühl und Brennen der Fußsohle.
 
Langfristige Folgen des Spreizfußes:

  • Hallux valgus (Ballenzehe)
  • Krallenzehe
  • Vergrößerung des Fußes, da der Vorderfuß breiter wird und der Fuß sich damit verlängert. Es wird wesentlich schwieriger das geeignete Schuhwerk mit ausreichend Platz zu finden und häufig ändert sich damit auch die Schuhgröße.
  • Hallux rigidus (Arthrose der Großzehe)
  • Fußwurzelarthrose (Lisfranc-Arthrose)
  • Morton Neurom: Gewebswucherungen drücken auf die Mittelfußnerven und es entsteht eine entzündliche Vergrößerung der Nervenhüllen, was zu starken Schmerzen und Taubheit im großen Zehen führen kann.
 
Damit es erst gar nicht soweit kommt, ist es wichtig bei ersten Auffälligkeiten direkt zum Arzt zu gehen oder einen Orthopäden zu konsultieren. Wer schneller handelt, kann Schlimmeres leicht vermeiden. Mit gezielten Spreizfuß-Übungen kann man einen noch nicht weit vorangeschrittenen Spreizfuß sehr gut behandeln und korrigieren.

Spreizfuß-Übungen: Behandle Deinen Spreizfuß zu Hause



Nach den oben beschriebenen Behandlungsmöglichkeiten wollen wir an dieser Stelle sieben Spreizfuß-Übungen vorstellen, die Du jederzeit über den Tag verteilen kannst. Diese Übungen bieten eine einfache Anleitung zur Stärkung der Fußmuskulatur. Natürlich könntest Du auch mit einer Spreizfuß-Einlage arbeiten, doch diese schwächte die Fußmuskulatur an der Außenseite, verändert sich aber langfristig nichts an der Fußfehlstellung selbst.


Wichtig ist es, die geschwächten Fußmuskeln von innen heraus wieder aufzubauen und zu kräftigen, um gute Effekte zu erzielen und die Deformität verschwinden zu lassen.

Dafür haben wir unseren Experten und Physiotherapeuten (B.Sc.) Simon Volz zu Rate gezogen, der für Dich die besten und effektivsten Übungen zusammengestellt hat und mit Expertentipps versehen hat. 

Regelmäßigkeit zahlt sich aus! Eigne Dir für einen bleibenden Effekt eine tägliche Routine an. 10 Minuten am Tag sind schon ausreichend, um mit den Spreizfuß-Übungen ein Resultat zu erzielen. 

Behandlungsmöglichkeiten beim Spreizfuß





Es gibt verschieden konservative Behandlungsmöglichkeiten für Deinen Spreizfuß. Nicht alles passt zu jedem und deshalb wollen wir Dir hier verschieden Vorgehensweisen aufzeigen, die neben den Spreizfuß-Übungen schmerzmildernd und hilfreich sein können. 
Wenn Du Dir nicht sicher bist, ziehe immer zuerst einen Arzt oder Orthopäden zurate, damit Du für Dich die passende Behandlungsmethode herausfinden kannst. 

 

  • Spreizfuß-Übungen zum Aufbau der intrinsischen Fußmuskulatur
  • Das richtige Schuhwerk, das im Bereich des Vorderfußes ausreichend Platz hat und so Bänder und Muskeln entlasten kann
  • Spreizfuß-Einlagen, die das Fußquergewölbe stützen
  • Durchblutungsanregende Wechselfußbäder
  • Basische Fußbäder, z.Bsp. mit totem Meersalz, die Entzündungen des Vorfußes sowie Schmerzen lindern
  • Medikamente, die entzündungshemmend und gleichzeitig schmerzstillend wirken
  • Professionelle Physiotherapie 
 
Du hast bereits einen Spreizfuß und suchst passende Spreizfuß-Schuhe für Deine Einlagen?
Hier im Shop findest Du unsere Schuhe für Spreizfüße!

Entdecke jetzt unsere Spreizfuß Schuhe

%
Daisy Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Ella Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Emma Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Gloria Flex Halluxschuh

156,00 €* 195,00 €* (20% gespart)
%
Grace Bequemschuh

135,20 €* 169,00 €* (20% gespart)
%
Kate Bequemschuh

151,20 €* 189,00 €* (20% gespart)

Begleitende Fußfehlstellungen: Der Spreizfuß und seine Weggefährten




Ein Spreizfuß kommt selten alleine. Durch unterschiedlich starke Belastung oder Fehlbelastung korrespondiert er mit anderen Deformitäten. So kann es zu einem Senk-Spreizfuß kommen oder zu der am meisten verbreiteten und häufigsten Kombinationen, dem Knick-Senk-Spreizfuß. Wie das entsteht und was das für Dich bedeutet, haben wir hier in Kürze zusammengefasst.

Senk-Spreizfuß 
Bei einem Senk-Spreizfuß ist zusätzlich zum Spreizfuß das Längsgewölbe des Fußes abgesenkt. Der Fuß ist abgeflacht und die Fußfläche verbreitert sich. Somit vergrößert sich die Belastungsfläche am Fuß und, wie beim Spreizfuß, auch an den Mittelknochen des Fußes. Auf Dauer führt ein ungesunder Gang so zu nachhaltigen Schäden und einem schmerzhaften Drücken oder Stechen beim Laufen.


Leider sind vor allem Frauen vom Spreizfuß oder Senk-Spreizfuß betroffen. Grund dafür ist das genetisch bedingt schwächere Bindegewebe, hauptsächlich jedoch auch das, durch die Mode beeinflusste, falsche Schuhwerk. Schuhe mit hohen Absätzen oder enger Spitze verformen die Füße und erhöhen das Risiko auf Spreizfuß oder Senk-Spreizfuß. In extremen Fällen können die Symptome sogar zu einem Hallux Valgus führen. 

Du leidest unter einem Senk-Spreizfuß und suchst passende Spreizfuß-Übungen die zu einer Verbesserung Deiner Deformität sorgen?

Hier gelangst Du direkt zu den Spreizfuß-Übungen!  



Der Knick-Senk-Spreizfuß


Erklärungsbild
Ein buntes Sammelsurium der Fußfehlstellung bietet der Knick-Senk-Spreizfuß, auch besser bekannt als der Plattfuß – eine sehr häufig auftretende Kombination von Fußfehlstellungen. Die Unterschenkel stehen mit der Ferse nicht mehr in einer geraden Linie. Durch Überbelastung und eine stark geschwächte intrinsische Fußmuskulatur, kann der Fuß seine gesunde Position nicht mehr halten. Das Fußgewölbe senkt sich ab (Senkfuß) und zusätzlich knickt der Fuß nach innen ein. Damit liegt der gesamte Fuß ‘platt’ auf und es entsteht ein Plattfuß. 

Du hast einen Plattfuß und bist auf der Suche nach passenden Übungen zur Korrektur und Schmerzlinderung?

UXGO roter Hintergrund

Tipp in der Box:


Wie kann ich einem Spreizfuß neben den Spreizfußübungen vorbeugen?

  • Leidest Du an Übergewicht, vermeide Sportarten wie Joggen und Wandern. Entlaste Deine Gelenke und Füße, indem Du Schwimmen gehst.
  • Augen auf bei der Schuhwahl. Trage passende und bequeme Schuhe, die Deinen Fuß unterstützen.
  • High Heels sollen doch etwas besonderes sein, deshalb trage sie nur dann und wann, zu gegebenem Anlass und schone Deine Füße im Alltag.
  • Der beste Tipp für Deine Füße: Laufe barfuss so oft es geht und auf den unterschiedlichsten Untergründen. Deine Füße werden es Dir danken.

Fazit

Kümmere Dich frühzeitig! Das gilt in jedem Fall für Spreizfüße. Früh erkennen, früh behandeln, Schmerzen und Folgeschäden vermeiden und immer regelmäßig die Spreizfuß-Übungen machen, dann kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.
Wichtiger Hinweis:
Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Vereinbare bei Schmerzen durch einen Plattfuß einen Termin beim Orthopäden, am besten bei einem Fußspezialisten und bespreche persönlich, welche Plattfuß-Übungen am besten zu Deiner Fußfehlstellung passen und helfen können.