• Kostenloser Versand (D)
  • Schnelle und sichere Lieferung
  • Kostenlose Rückgabe (D)
UXGO

Hallux valgus OP – Wann macht sie Sinn?

Eine Hallux valgus OP sollte gut überlegt sein. Mit dem Orthopäden können vorab Indikation und Kontraindikation besprochen werden. Alles was sie zum Thema Hallux Operation wissen müssen, einschließlich einem Überblick über die gängigen Operationsverfahren, finden Sie in diesem Artikel.

HALLUX VALGUS OP

Vorteile und Nachteile einer Operation


von UXGO
28. September 2018, 11:38 Uhr

Das Gute vorweg: Eine Hallux valgus OP ist nur nötig, wenn andere Behandlungsmethoden überhaupt nicht mehr helfen! Also erst mal Schuhe mit Wohlfühlfaktor ausprobieren, Hallux valgus Einlagen, Bandagen und andere orthopädische Hilfsmittel testen. Oder viel ohne Schuhe laufen, die Faszien geschmeidig rollen und Hallux valgus Gymnastik durchführen.

Wenn Sie das alles ausprobiert haben – Salben, Wickel, Zehengymnastik, Barfußlaufen, Hallux valgus Einlagen und bequeme Schuhen – und nichts hat geholfen, dann kann das unverbindliche Gespräch mit einem Fußspezialisten gesucht werden.

Denn wird der Fußschmerz zu einer sehr großen Belastung – weil ständige Schmerzen zum Begleiter werden, die Zehen an Beweglichkeit verlieren und Sie nicht mehr richtig laufen können – ist eine Hallux valgus OP vielleicht die richtige Lösung. 

Sie brauchen keine Hallux valgus OP, wenn:

  • keine ständigen Schmerzen vorliegen
  • Sie in Hallux valgus Schuhen den Alltag gut meistern
  • Hallux valgus Einlagen, Bandagen, Zehenspreizer und Schienen Schmerzen reduzieren
  • keine Einschränkungen von Bewegungen vorliegen

 

Ist das nicht der Fall, kann eine OP in Betracht gezogen werden. Der Orthopäde wird zuerst Ihren Fuß untersuchen und abtasten. Das anschließend angefertigte Röntgenbild gibt Auskunft über den Schweregrad und damit über mögliche Operationsmethoden.  


Wann kommt es zur
Hallux valgus OP?

 

Wann rät der Arzt zu einer Hallux valgus OP?

Regelmäßige Schmerzen und spürbare Funktionseinschränkungen rechtfertigen eine Operation und können den Zustand des Betroffenen verbessern. Rein kosmetische Eingriffe sind keine Indikation für eine Operation. Es besteht die Gefahr, dass ein vorher beschwerdefreier Patient nach der Hallux valgus OP monatelang Beschwerden hat. Zudem sollten vorher die konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Bringen Physiotherapie, orthopädische Hilfsmittel und geeignetes Schuhwerk keine Linderung der Beschwerden, ist die Indikation für einen operativen Eingriff gegeben.

Wann darf keine OP durchgeführt werden?

Kontraindikationen einer Hallux valgus OP sind arterielle Verschlusserkrankungen und je nach Ausprägung ein diabetischer Fuß, da der Fuß am weitesten vom Herz entfernt liegt und so schlechter durchblutet ist als andere Gliedmaßen oder Organe. Bei einer OP wird der durch eine arterielle Verschlusserkrankung betroffene Fuß dann noch weniger mit Blut und Nährstoffen versorgt. Es kann zu einer Verschlimmerung des Krankheitsbildes kommen. Auch vorangegangene Hallux valgus Operationen können eine Kontraindikation für weitere Operationen sein.  

Wissenswertes zur OP 

Meist erfolgen Hallux valgus Operationen bei leichten bis mittleren Korrekturen ambulant und minimalinvasiv.

Das bringt einige Vorteile mit sich. Ein minimalinvasiver Eingriff geht mit geringeren Weichteilverletzungen einher, d.h. Muskeln, Sehnen, Gewebe und Bänder werden weniger zerstört und heilen somit auch schneller. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Belastbarkeit des Fußes nach der Operation. In einem angepassten Vorfußbelastungsschuh kann gleich gelaufen werden, da dieser das Abrollen über die operierte Stelle verhindert.

Auch die Beweglichkeit ist nach einer minimalinvasiven OP schneller wieder hergestellt, physiotherapeutische Übungen können effektiver durchgeführt werden und man kann sagen, dass der Patient sich dadurch auch generell schneller erholt. Die ersten Entzündungsphasen nach einer Hallux valgus OP dauern bis zu 6 Wochen, je nach individuellem Heilungsverlauf aber bis zu 3 Monaten und länger. Fixierungsmaterialien – das sind Schrauben/Platten, die eingesetzt werden, um Zehen in der gewünschten Position zu fixieren – werden oft im Fuß belassen, wenn sie den Patienten nicht stören. Nach 4 Wochen führt der behandelnde Arzt eine Röntgenkontrolle durch, um zu sehen, wie der Heilungsprozess verläuft.

Was können Sie Ihren Füßen noch Gutes tun?

Zur Thromboseprophylaxe sollte der Fuß oft hochgelagert werden, zusätzlich kann Physiotherapie mit Lymphdrainage, Kräftigung und Mobilisation den Heilungsprozess beschleunigen. Fußgymnastik nach Hallux valgus OP – na klar, ist wichtig! Die Zehe wird nicht eingegipst und kann  durch einen Therapeuten bewegt werden. Die Hallufix® Hallux Valgus Schiene passt in UXGO Schuhe Weite H und kann gleich nach einer OP in Ihren Wunschschuhen getragen werden. So geben Sie dem Fuß den nötigen Raum und die wichtige Fixierung, damit es ein schönes Operationsergebnis gibt. Gerne dürfen Sie unseren Onlineshop durchstöbern, sich inspirieren lassen, „Freunde“ fürs Leben finden und sich in unserer Schuhwelt austoben.

Sie wünschen sich neue Freiheit für Ihre Zehen?
Hier geht's direkt zum Shop!

Mehr erfahren

Schwergrade

 

Wissenschaft:

Die Studienlage zu Hallux valgus Operationsmethoden ist unbefriedigend. Zwar gibt es zahlreiche klinische Studien, doch leider sind kaum welche randomisiert (siehe Kasten). Operationsmethoden wurden dabei ohne klares Ergebnis verglichen und es obliegt dem Operateur und seiner Erfahrung, welche Technik er anwendet. Von Seiten der Wissenschaft ist es deshalb sehr schwierig, Therapieempfehlungen auf hohem Evidenzniveau an Ärzte auszusprechen.

Schweregrad:

Je stärker ausgeprägt die Fehlstellung ist, desto weiter hinten am Zehenstrahl muss die Hallux valgus OP erfolgen und umso länger dauern dann Nachbehandlung und Heilungsprozess. Welche Operationstechnik angewandt wird, hängt also von dem Winkel der Fehlstellung ab.


1. Leichte Fehlstellung (milde Deformität):
Hallux valgus OP vor dem Großzehengrundgelenk, minimalinvasive Operation, Hallux kann noch manuell in richtige Position bewegt werden, die Beule am Ballen ist sichtbar. Es liegt keine Bewegungseinschränkung am Großzehengrundgelenk und keine Arthrose vor.

2. Mittlere Fehlstellung: Hallux valgus OP am Mittelfußgelenk

3. Schwere Fehlstellung: Hallux valgus OP am Metatarsophalangealgelenk (= Verbindung zwischen Mittelfuß- und Fußwurzelknochen)

Oft sind Implantate und Schrauben zur Fixierung notwendig, die – wie schon angesprochen – selten entfernt werden müssen.

Sie möchten mehr zu den Ursachen von Hallux valgus erfahren?
Hier geht's direkt zum Artikel

Mehr erfahren

Forschung zur Hallux valgus OP

––––––

Klinische Forschung ist die Grundlage für evidenzbasierte Medizin und macht medizinischen Fortschritt erst möglich. Um die Wirksamkeit, Überlegenheit und Sicherheit von Operationsmethoden zu untersuchen und sie somit vergleichbar zu machen, sind randomisierte und kontrollierte klinische Studien nötig. Davon gibt es kaum welche für Hallux valgus Operationsmethoden. Dem liegen verschiede Ursachen zu Grunde, wie z.B. kleine Fallzahlen.

Was heißt das für Patienten?
Auch wenn die klinischen Ergebnisse (also der Verlauf der Operation) gut sind, gibt es kaum wissenschaftliche Untersuchungen zur Effizienz der Methoden. So muss auf die Erfahrung und Einschätzung des Operateurs vertraut werden.

Quelle: Ärzteblatt 2011, 2012


Gängige Operationsmethoden?

 

Ziel der Hallux valgus OP ist es, die Zehen wieder in eine „normale“ Position zu bringen und wenn noch möglich, beteiligte Gelenke zu erhalten. Dazu kann je nach Schweregrad und Verformung auf unterschiedliche Methoden zurückgegriffen werden.

  • CHEVRON-Osteotomie
  • AKTIN-Osteotomie
  • SCARF-Osteotomie
  • LAPIDUS-ARTHODESE
  • Resektionsarthroplastik
  • MANN, Weichteileingriff

 

Meist erfolgt die Hallux valgus OP in Kombination mit einer Weichteilkorrektur. Operationsdauer: Ein erfahrener Operateur braucht in der Regel 30-45 Minuten.

Bei beidseitigem Hallux valgus erfolgen die Operationen in der Regel nicht gleichzeitig, damit der frisch operierte Fuß etwas geschont werden kann und der gesunde Fuß einen guten Einfluss auf die Heilung hat. Man rät, mindestens 3, eher 6 Monate bis zur zweiten Hallux valgus OP zu warten.

Die wichtigsten Fragen

 

Wie lange werde ich krankgeschrieben?

4-6 Wochen. Es hängt aber auch von der Alltagssituation ab, denn es ist ein großer Unterschied, ob jemand einen Bürojob hat oder Briefträger ist.

Welche Komplikationen können auftreten:

Postoperative Komplikationen reichen von chronischen Schmerzen über Infektionen und andere Entzündungsprozesse (durch das eingesetzte Fixierungsmaterial wie Schrauben) bis zu Stressfrakturen oder Läsionen (bedeutet alle möglichen Formen der Schädigung) durch die Belastungsänderung. Die Schwellung nach einer Hallux valgus OP klingt meist nach 3 Wochen ab. Das Risiko von Wundheilungsstörungen ist am Fuß deutlich höher als bei Operationen näher am Herzen. Generell ist der Fuß schlecht durchblutet und einer hohen Belastung ausgesetzt.

Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn ich nicht operiere?

Was sicher am meisten Einfluss auf Ihre Lebensqualität hat, ist der ständige Schmerz. Wird zudem die Funktionseinschränkung so groß, dass Sie anfangen zu humpeln und sich eine Schonhaltung aneignen, kann sich das ungünstig auf weitere Gelenke auswirken. Die Entstehung von Hammerzehe und Krallenzehe wird begünstigt und chronische Entzündungen schädigen das Gewebe. Auch die Arthrosegefahr, also die Abnutzung des Knorpels im Zehengelenk, steigt.


Die Hallux valgus Operationsmethoden

 

1. CHEVRON-Osteotomie
Wird seit 1962 durchgeführt, auch bekannt als Austin-Osteomie.

Einsatzgebiet: milde Deformität

Ablauf: Der Metatarsale-1-Kopf wird mit v-förmigem Knochenschnitt durchtrennt und seitlich verschoben, um den Intermetatarsalwinkel zu korrigieren. Knöcherne Auswüchse können beseitigt und die Kapsel gerafft werden, damit sie das Gelenk wieder straff umschließt. Anschließend wird diese Position mit kleinen Implantaten fixiert. Nach der Hallux valgus OP ist es sehr wichtig, mit einem Verband die achsengerechte Position zu stabilisieren.

2. AKTIN-Osteotomie
Taucht in der Literatur erstmalig 1925 auf und wird heute meist in Kombination mit anderen operativen Methoden, wie der Chevron-Osteotomie eingesetzt.

Einsatzgebiet: Fehlstellung vor dem Großzehengrundgelenk.

Ablauf: Der Knochen am Großzehengrundglied wird eingekerbt, es wird also ein kleiner Keil entnommen. Daraufhin kann die Großzehe in der gewünschten Position platziert werden. Die Fixierung erfolgt meist durch eine Titan- oder eine bioresorbierbare Schraube. Einsatzgebiet: Fehlstellung vor dem Großzehengrundgelenk.

3. SCARF-Osteotomie
Hat ihren Beginn im Jahre 1994.

Einsatzgebiet: Diese Hallux valgus OP wird bei milden und moderaten Deformitäten bevorzugt.

Ablauf: Bei dieser Korrekturmethode des Hallux valgus wird der erste Mittelfußknochen z-förmig durchtrennt. Das Köpfchen wird nach außen verschoben und Knochenanteile mit Material Hier sind rot die Metatarsale 1- 5 makiert Intermetatarsalwinkel fixiert. Auch hier können Knochenüberstände geglättet und Weichteile wie die Kapsel gestrafft werden.


4. LAPIDUS-ARTHRODESE
1934 von ihrem Namensgeber eingeführt.

Einsatzgebiet: schwere Verformung und Arthrose sowie Instabilitäten im Gelenk. Wird oft bei aktiven älteren Patienten angewendet.

Ablauf: Hier versteift der Chirurg das Gelenk mit Schrauben, Platten, Drähten oder Knochenklammern in der gewünschten Position. Noch vorhandene Knorpelüberzüge werden entfernt und Sehnenzüge korrigiert. Danach wird das Gelenk in die optimale Position gebracht und fixiert. Das Gelenk ist jetzt nicht mehr beweglich und wird für die Schmerzreduktion geopfert. Die Schwellung nach dieser Hallux valgus OP kann 4-6 Monate dauern.

5. Keller-Brandes – Resektionsarthroplastik
Bekannt seit 1904.

Einsatzgebiet: schwere Fehlstellung und Arthrose, Anwendung bei inaktiven, älteren Patienten

Ablauf: Entfernung des Grundglieds der Zehe mit dem Ziel der Schmerzreduktion oft bei reduzierter Funktionsfähigkeit.

 

6. MANN – Weichteileingriff
Der Weichteileingriff erfolgt nach Mann und Coughlin (1992).

Einsatzgebiet: Wenn die Gelenkflächen nicht mehr stimmig aufeinander liegen; in vielen Fällen von Hallux valgus Operationen wird dieses Verfahren zusätzlich eingesetzt.

Ablauf: Durchtrennung des Bands zwischen den Zehen, der geschrumpften Kapsel und beteiligter Muskeln. 

Fazit

 

Eine Hallux valgus OP kann eine Lösung sein, wenn Sie unter dauerhaften Schmerzen und Bewegungseinschränkungen leiden. In Absprache mit dem behandelnden Arzt kann je nach Diagnose die passende Operationsmethode besprochen werden. Wie jeder operative Eingriff ist auch die Hallux valgus OP mit Risiken verbunden. Was sind Ihre Erlebnisse mit Hallux valgus Operationen? Wir sind gespannt auf Ihre Erfahrungen!

Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel enthält nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen. Vereinbaren Sie bei Fußschmerzen durch Hallux valgus einen Termin beim Orthopäden, am besten bei einem Fußspezialisten.  

Zuletzt angesehen
WIR SIND FÜR SIE DA

Sie haben eine Frage oder möchten sich persönlich beraten lassen?

+49 (0) 7021 73 83 0 123

Montag bis Donnerstag von 10 – 15 Uhr

Für Lob, Anregungen oder Kritik nutzen Sie unser Feedback-Formular.

IHRE VORTEILE
  • Einzigartiger V-Effekt
  • Sichere Lieferung mit DHL
  • Kostenloser Versand (D)
  • Kostenloser Rückversand (D)
SICHER EINKAUFEN

Vielfältige Zahlungsmöglichkeiten

Sicher | Geprüft | Schnell